Die Kinder der Utopie Die Kinder der Utopie

Aufgrund der großen Nachfrage: Mehr Events · DVD im Handel · Video-on-Demand

Haben Sie den Film gesehen? Dann beantworten Sie uns bitte jetzt drei kurze Fragen:
Zur Mini-Umfrage

Tina Sander

Tina Sander studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften und ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation.

Sie hat eine Tochter mit Down-Syndrom und ist Gründungsmitglied des mittendrin e.V.

Im Verein ist sie zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, hatte die Projektleitung für die Kampagne „Inklusion schaffen wir!“ inne und leitet aktuell die Veranstaltungsreihe „Inclusion Infusion“.

Für DIE KINDER DER UTOPIE berät sie die Redaktion, verfasst eigene Artikel und bringt die Netzwerke für inklusive Bildung in die Kampagnenarbeit ein.

  • will aktiv mithelfen 2019-09-06 09:52:47 +0200

    Eine eigene Veranstaltung mit "Die Kinder der Utopie" organisieren

    Sie setzen sich in Ihrer Stadt oder in Ihrem Kreis für inklusive Bildung und die Rechte von Menschen mit Behinderung ein? Dann organisieren Sie eine eigene Veranstaltung mit dem Film DIE KINDER DER UTOPIE und einer kompetenten Gesprächsrunde – egal ob als engagierte Einzelperson, Verein, Initiative oder Unternehmen.

    Wir sind durchgehend an Ihrer Seite und stellen jede Menge hilfreicher Materialien bereit, von der Präsentation des Events bis zum Diskussionsleitfaden. Von unserer Seite aus entstehen Ihnen keine Kosten, solange die Veranstaltung vor dem 31.10.2019 angemeldet wird und vor dem 31.12.2019 stattfindet. 

    Gute Anlässe und neue Zielgruppen

    In den Monaten Oktober und November veranstalten die Schulämter vieler Kommunen Informationsabende zur Einschulung und zur weiterführenden Schule. In dieser Zeit beschäftigen sich gerade Eltern behinderter Kinder, die im kommenden Jahr eingeschult werden oder auf die weiterführende Schule wechseln, intensiv mit der Frage nach der richtigen Schule für ihr Kind. Das Interesse an Veranstaltungen, die einen lebendigen Eindruck des Gemeinsamen Lernens vermitteln und den individuellen Fragen und Sorgen Raum geben, ist jetzt erfahrungsgemäß besonders hoch. Auch der mittendrin e.V. als Trägerverein der Kampagne veranstaltet am 9. Oktober im Bürgerzentrum Ehrenfeld in Köln eine eigene Filmvorführung mit anschließender Gesprächsrunde.

    Am 3. Dezember ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung: Hier finden traditionsgemäß viele Veranstaltungen statt, die die Rechte und Lebensperspektiven behinderter Menschen in den Blick nehmen. DIE KINDER DER UTOPIE lässt junge Menschen mit Behinderung mit ihren Träumen, Hoffnungen und Wünschen direkt zu Wort kommen. Nehmen Sie also den 3. Dezember zum Anlass, den Film zu zeigen und die Notwendigkeit von Teilhabe und Inklusion zu diskutieren.

    Ihre Veranstaltung sollte eine möglichst große Reichweite haben, also idealerweise der Öffentlichkeit zugänglich sein. Im Rahmen unseres Kampagnen-Budgets können wir auch bei Ihren eigenen Veranstaltungen Maßnahmen zur Barrierefreiheit wie z.B. Gebärdensprache fördern.

    Jetzt Interesse anmelden

    Um Ihnen das Organisieren so einfach wie möglich zu machen, haben wir diese Checkliste für eigene Veranstaltungen geschrieben.

    Kinos können den Film weiterhin zeigen, sollten sich aber zur Buchung des Films bitte direkt an die Agentur Die Filmagentinnen wenden.

    Für den Einsatz des Films im Bildungswesen wenden Sie sich zum Erwerb einer Lizenz bitte direkt an SUMO Film: office@sumofilm.de

    Bitte wählen Sie nun im folgenden Formular aus, was Sie tun wollen. Wir setzen uns dann baldmöglichst persönlich mit Ihnen in Verbindung.

    Aktiv mithelfen

  • Was fehlt, ist eine positive Marschrichtung

    Inklusive Schulen gibt es in sehr unterschiedlicher Qualität. Die Instagram-Bloggerin Sandra Stubbra-Schlütken hat selbst Erfahrungen gesammelt, warum das so ist und was es für die Arbeitsbedingungen in der Sonderpädagogik bedeutet. Mehr lesen

  • verfasste Das Drama kann man stoppen in Wie funkioniert's? 2019-03-10 18:23:46 +0100

    Das Drama kann man stoppen

    Wenn über Inklusion in der Schule geredet wird, geht es meistens um Probleme. Eine der wenigen Ausnahmen ist der Instagram-Blog „Inklusion für Anfänger“. Mit diesem Blog hat die Sonderpädagogin Sandra Stubbra-Schlütken eine gnadenlos positive Plattform für Tipps ums Gemeinsame Lernen geschaffen – und ist damit sehr erfolgreich. Mehr lesen